01.08.2020 Schloss Neunstetten

Simone rief zum Fotoworkshop...

...und viele kamen nach Neunstetten zum Fotoworkshop Urban Exploration: Gestern ist heute!

Simone lud ein:

Möchtest Du mich begleiten zu einer ganz privaten Foto-Sightseeing-Tour in die Vergangenheit, die eigentlich hier und jetzt ist?
Lass Dich entführen und verzaubern an einem geschichtsträchtigen und fast schon magisch anmutenden Ort in Hohenlohe.
Uns stehen hier die Türen und Tore des kleinen Schlosses weit im Norden des Hohenlohekreises ganz weit offen, die sonst für den „normalen“ Betrachter verschlossen bleiben….
Wir erhalten vom Schloss-Besitzer eine geschichtliche Exklusiv-Führung und es verbleibt genügend Foto-Zeit für eigene Erkundungen.
Du erhältst bei Bedarf technische Fotografie-Unterstützung und Tipps, diese Fotoschätze im richtigen Licht und Winkel aufs Bild zu bannen.

Wikipedia schreibt zum Schloss Neunstetten:

Das Gebäude wurde im Jahre 1568 vom Sohn des berühmten Götz von Berlichingen, Hans Jakob, der als letzter der Familie von Berlichingen im Kreuzgang des Klosters Schöntal bestattet ist, erbaut. Dreimal weist die Jahreszahl 1568 an der linken Frontseite des Schlosses auf das Jahr der Fertigstellung hin.
Das Schloss mit Hofgut blieb bis 1926, dem Verkauf an die Gemeinde Neunstetten, im Besitz der Familie von Berlichingen. Nach dem Kauf durch einen Privatmann im Jahr 1979 wurde das Schloss umfassend renoviert. Im Jahr 1994 wurde die Restaurierung mit dem Landesdenkmalpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Das Objekt bot viele Herausforderungen welche fotografisch zu bewältigt waren:  Knarrende Böden und Dielen, schiefe Wände und oft wenig Licht. Aber es hat Spaß gemacht, sich dort auszutoben, wir hatten genügend Zeit um unsere Speicherkarten zu füllen.
Der Abend klang in gemütlicher Runde im Schlosshof bei Pizza und guter Laune aus.

Eine kleine Auswahl meiner Fotos:

Über einen Kommentar in meinem Kommentarbüchlein würde ich mich freuen :-)


Comments